Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.

Wernigerode, 10. Oktober 2012

Getreu diesem Motto von Erich Kästner ist es seit einigen Jahren zur Tradition geworden, dass die Kirchgemeinden in und um Wernigerode und besonders im Oberharz neben dem herbstlich geschmückten Altar auch haltbare Lebensmittel sammeln, die anschließend der örtlichen Tafel bzw. Wärmestube im Haus Gadenstedt abgegeben werden. In diesem Jahr wurde erstmalig auch in unseren Gemeinde für diesen Zweck gesammelt.

Die erfolgreiche Sammlung brachte 190 Konserven zusammen, die nun den Bedürftigen unserer Stadt zugutekommen.

GJ

[zurück zur Übersicht]