Jugendchor im Pflegeheim

Wernigerode, 13.03.2011

Seit einigen Jahren finden Gottesdienste im Pflegeheim Stadtfeld statt. Unseren Geschwistern, die in diesem Heim wohnen, ist es nur sehr selten oder gar nicht mehr möglich, die Gottesdienste der Kirche in der Lüttgenfeldstraße zu besuchen. Daher ist es eine schöne Tradition geworden, für diese Geschwister vor Ort einen Gottesdienst zu gestalten. Dieser findet einmal im Monat am Sonntag um 10 Uhr statt.
Die Idee, als Jugendchor diesen Gottesdienst zu umrahmen, entstand während einer Jugendstunde zum Thema „praktische Nächstenliebe“ unter der Frage: Wie kann ich jemandem Gutes tun und Freude bereiten, dem es nicht so gut geht oder der Hilfe benötigt?
Wir haben in dieser Jugendstunde mehrere Gruppen von Menschen in unserem persönlichem Umfeld und unserer Gemeinde beleuchtet und versucht, uns in ihre Lage hineinzuversetzen.
Dadurch entstanden einige Ideen, welche wir bereits umgesetzt haben oder noch umsetzen werden. Unter anderem kam die Idee auf, die Geschwister im Stadtfeldheim mit unserem Gesang zu erfreuen und ihnen zu zeigen, dass wir als Jugendliche an diese Geschwister denken und für sie beten.
Mit Liedern aus unserer Mappe aber auch neuen Klängen aus unserem neuen Jugendliederbuch, welches wir seit ca. einem Jahr haben, umrahmten wir den Gottesdienst.
Wir haben uns gefreut, dass die Geschwister aus dem Pflegeheim unseren Gesang und unsere Anwesenheit als positiv empfunden haben und wir Freude bewirken konnten. Dies kam vor allem nach dem Gottesdienst zum Ausdruck, als wir mit dem einen oder anderen der Gottesdienstbesucher ins Gespräch kommen konnten.

J.B.

[zurück zur Übersicht]