Frühjahrsputz im fürstlichen Tiergarten

Wernigerode, 27.03.2010

Wie schon in den Vorjahren trafen wir uns am Samstag, dem 27. März 2010, gegen 8:45 Uhr vor den Garagen an der Auffahrt zum Schloss. Unsere Putztruppe war mit ca. 20 Erwachsenen und 10 Kindern angetreten, um beim Frühjahrsputz der Stadt Wernigerode mitzuhelfen.
Frau Seiler empfing uns und freute sich besonders über die vielen kleinen Helfer. Sie verteilte Lagepläne für vier Arbeitsgruppen, Müllsäcke, Laubbesen und „Schnee-Laub-Schieber.“ Rings um den Agnesberg sollte aller Unrat eingesammelt, die Waldwege vom Herbstlaub befreit und an den steilsten Hängen das trockene Bruchholz an den Wegen aufgeschichtet werden. Richtung Silbertannenwiese erschien es am kinderfreundlichsten und so marschierten unsere Junioren mutig los. Kurz vor dem Marstall kam uns Oberbürgermeister Peter Gaffert entgegen, sichtlich erfreut über so viel Engagement der Zukunft unserer Stadt. Schnell ein Erinnerungsfoto, alle Kinder um den Bürgermeister – einmal lächeln und - Akku schwach – nicht`s geworden, schade! 
Fröhlich zog die kleine Schar weiter. Was war nicht alles zu finden, jede Menge Flaschen, Scherben, Taschentücher, Papierschnipsel, Windeln, Schuhsohlen, Kinderwagenräder, Sprungfedern und vieles mehr. Nicht alles wanderte in die Müllsäcke. Einige Fundstücke waren es wert, mit nach Haus genommen zu werden. Dank Tochter Paula, wird Papa Matthias nun wieder gebügelte Hemden tragen. Ein energiesparendes Bügeleisen aus vorigen Jahrhunderten kam mit auf den Eisenberg.
Einige Helfer hatten das Glück einer „folgenschweren“ Begegnung mit dem MDR. In den Fernsehsendungen Regional und Aktuell spielten sie am Abend die Hauptrollen mit hervorragendem Aktionismus, wenn auch nur für etwa 20 Sekunden. Tatsächlich waren wir nach etwa drei Stunden so gegen 12 Uhr alle wieder am Ausgangspunkt der Schlossstraße versammelt. Mit Schokoriegeln, dankbaren Worten und einer netten Einladung zum nächsten Arbeitseinsatz im Herbst wurden wir von Frau Seiler verabschiedet.

S.J.

[zurück zur Übersicht]